Was wir für Sie tun können

Medical Escort Services (MES) bietet eine Vielzahl von Dienstleistungen im Bereich Rückholdienst (Repatriierung) und Fahrdienst an. Bei uns sind nur neueste Fahrzeuge der Marken Volkswagen und Ford im Einsatz. Fahrzeuge, die speziell für Langstreckentransporte ausgelegt sind und deshalb einigen Komfort wie z. B. einen Getränke- und Snack-Kühlschrank, ein bordeigenes Entertainment-System und eine Klimaanlage bieten. Zudem steht Ihnen ein Team aus Notärzten, Rettungsassistenten und Rettungssanitätern mit langjährigen Erfahrungen im Rettungsdienst, Krankentransport und internationalen Rückholdienst zur Verfügung.

Krankentransporte

Wenn Sie so schwer verletzt oder erkrankt sind, dass Sie nur noch liegend transportiert werden können oder getragen werden müssen, holen wir Sie und bis zu einem Begleiter mit unserem speziell für Langstreckenfahrten ausgebauten MES-Medi.Mobil ab und transportieren Sie liegend, sitzend oder im eigenen Rollstuhl in die Heimatklinik, zum Wohnort oder zur Reha. Hier erfolgt die Begleitung durch zwei qualifizierte MES-Mitarbeiter.

Medizinische Flugbegleitung

Wir fliegen einen Notarzt und/oder Rettungsassistenten samt medizinischer Ausstattung mittels Linien- oder Ambulanzflugzeug zum Patienten und bringen diesen wenn nötig per Stretcher (Liegemöglichkeit im Flugzeug) zum Bestimmungsort. Der Transport vom Flughafen nach Hause wird abhängig vom Gesundheitszustand nach Absprache mit dem evtl. begleitenden Notarzt und einem geeigneten Transportmittel von MES organisiert. So wird eine durchgehende medizinische Versorgung für Dauer der ganzen Heimreise gewährleistet.

Patientenfahrten

Wenn Sie verletzt oder krank sind, aber noch laufen können und sitzend transportfähig sind, holen wir Sie und bis zu zwei Begleiter mit einem MES-PKW oder -VAN ab und bringen Sie sicher nach Hause.

Lotsenfahrten

Wenn Sie verletzt oder krank sind und Ihr Fahrzeug nicht mehr selbst nach Hause fahren können, schicken wir Ihnen eine MES-Fachkraft, die Sie (und ggf. auch Ihre Begleitpersonen) mit Ihrem eigenen Fahrzeug sicher heimfährt. Auch der Rücktransport im Todesfall wird durch MES organisiert. Bitte beachten Sie: In Deutschland werden die Kosten einer Repatriierung/ Rückholung in der Regel nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Wenden Sie sich bitte zur Klärung Ihrer Erstattungsansprüche an ihre Versicherung.